Brief vom 10. Juli 2018

Es ist nicht einmal zwei Wochen her, da bekam ich die Nachricht, dass mein Partner von 22 Jahren nach einem schweren Motorradunfall das Leben verlor.

Ihm wurde sein Leben durch Unachtsamkeit genommen. Ich war froh darüber, dass er nicht selbst für den Unfall verantwortlich war, natürlich hat das den Schmerz über den Verlust nicht sonderlich gelindert.

Was mir jedoch Kraft gibt, ist zu wissen, dass er auch über seinen Tod hinaus weiterhin Menschen helfen konnte. Durch seine Bereitschaft zu spenden, hat er fünf Menschen ein Weiterleben ermöglicht. Fünf Menschen die vielleicht ohne ihn ebenfalls ihre Zukunft verloren hätten.
Und auf diese Art und Weise, lebt er weiter.

Ich vermisse dich mein Schatz.
Mögest du Frieden finden und eine gute Reise haben.

In Liebe

Dein Uli ‚Kiba‘