Share Mail Print

Ausbildung für Fachpersonen Organ- und Gewebespende: Blended Learning Organspendeprozess

Die Ausbildung «Blended Learning Organspendeprozess» in drei Sprachen (de/fr/it) vom Comité National du Don d’Organes und Swisstransplant richtet sich an das medizinische Fachpersonal, das direkt im Organspendeprozess involviert ist. Die Ausbildung hat zum Ziel, Wissen zum Organspendeprozess zu vermitteln, um sämtliche potenzielle Organspender und -spenderinnen auf Intensiv- und Notfallstationen zu erkennen und den Spendeprozess nach festgelegten Qualitätsstandards durchzuführen. Sie besteht aus zehn E-Learning-Modulen sowie zwei Präsenzkursen und wird mit der Zertifizierung zum «Schweizerischen Experten Organspendeprozess CNDO/SWT» abgeschlossen.

Basismodul: Grundwissen zur Organspende

Das Basismodul vermittelt Grundwissen zum Thema Organspende. Neben den rechtlichen Grundlagen und den Strukturen im Bereich Organspende werden die Abläufe im Organspendeprozess schematisch dargestellt. Informationen zur aktuellen Situation in der Schweiz und zu den verschiedenen Akteuren im Bereich Organspende und Transplantation ermöglichen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Einstieg in die Thematik.

Aufbaumodul: Spendererkennung

Das Aufbaumodul «Spendererkennung» erläutert die Hintergründe, warum in der Schweiz vergleichsweise wenig mögliche Organspenderinnen und -spender zu effektiven Spendern werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass mögliche Spender überhaupt erkannt und entsprechend vorbereitende Massnahmen im Hinblick auf eine mögliche Organspende ergriffen werden. Weiter werden Erkrankungen, die zum Ausschluss der Patientin oder des Patienten von einer Organspende führen, vorgestellt. Die Fachpersonen erfahren, welche Bedingungen erfüllt sein müssen, damit es zu einer Spende kommen kann und an wen sie sich für eine nähere Beurteilung des Patienten oder der Patientin wenden können.

Aufbaumodul: Hirntod-diagnostik

Das Modul enthält einen kurzen Überblick über die geschichtlichen Meilensteine der Hirntoddiagnostik und vermittelt das Wissen für ihre Durchführung und Dokumentation. Es werden die klinischen und apparativen Voraussetzungen zur Diagnosestellung, die gesetzlichen Grundlagen und Richtlinien der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften vermittelt.

Aufbaumodul: Spenderbehandlung

In diesem Modul werden die Behandlungsphasen bei der postmortalen Organspende betrachtet. Das Modul erläutert die Pathophysiologie des Hirntodes. Mit Blick auf die organerhaltende Behandlung werden die Zeichen einer adäquaten Organperfusion genannt und ein Überblick über Diagnostik und notwendiges Monitoring gegeben.

Aufbaumodul: Organentnahme

Dieses Modul vermittelt die Grundsätze bei der Entnahme von Organen. Fachpersonen lernen die beteiligten Personen, ihre Funktionen und den operativen Standardablauf einer Multiorganentnahme kennen. Im Modul werden das Grundprinzip der Organkonservierung und die Anforderungen an die Verpackung und den Transport von Organen beschrieben.

Aufbaumodul: Prozesse und Qualitätssicherung

In diesem Modul lernen Fachpersonen die Aufgaben eines Spendekoordinators kennen. Es werden chronologisch die primären Prozessschritte einer Organspende behandelt und die zwei wichtigsten Werkzeuge zur Qualitätssicherung im Bereich Organspende vorgestellt – die Schweizerische Datenbank zur Erhebung der potenziellen Organspenderinnen und -spender (Swiss Monitoring of Potential Donors – SwissPOD) und das Berichtssystem über kritische Vorkommnisse (Incident Reporting). Die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer erwerben Kompetenzen, um in der Implementierung und Einführung von Prozessen im Bereich Organspende und deren Koordination mitzuwirken. Sie festigen ihr Verständnis in der Qualitätssicherung.

Kommunikationsmodul: Professionelle Kommunikation im medizinischen Umfeld

Das Modul vermittelt Fachpersonen die theoretischen Kenntnisse zur Kommunikation im medizinischen Umfeld. Sie lernen, welche Anteile der Kommunikation sie beachten müssen, um professionell zu kommunizieren, wie Stress und Angst die Kommunikation erschweren und was sie darum tun und vermeiden sollen, um auch in schwierigen Situationen professionell zu kommunizieren.

Kommunikationsmodul: Breaking Bad News

In diesem Modul erlernen Fachpersonen die Grundlagen zum Thema «Breaking Bad News». Es behandelt die Gesprächsstruktur und -führung nach der SPIKES-Strategie – sechs strategische Schritte zum Überbringen von schlechten Nachrichten – und ihre Anwendung (Vorbereitung, Vorstellung, Zeitpunkt, Zeitfaktor, Räumlichkeiten, Setting, Sprachgebrauch und Gesprächsablauf).

Kommunikationsmodul: Kommunikation im Organspendeprozess Teil 1

Dieses Modul zeigt auf, warum Fachpersonen oft Angst vor den eigenen Emotionen haben und wie sie in schwierigen Situationen mit ihren eigenen Gefühlen umgehen können. Zudem wird ein Fokus auf die Rolle von Trauer und Schuldgefühlen bei der Betreuung der Angehörigen gelegt und auf die verschiedenen Weltregionen beziehungsweise auf deren Haltung bezüglich Organspende.

Kommunikationsmodul: Kommunikation im Organspendeprozess Teil 2

In diesem Modul wird beschrieben, wie Kinder mit dem Thema Tod umgehen und wie sich Fachpersonen in solchen Situationen gegenüber Kindern verhalten können, worauf sie achten müssen, ob und wie ihre persönliche Haltung zum Thema Organspende in ihre Kommunikation einfliesst und welche Faktoren die Entscheidung für oder gegen eine Organspende beeinflussen.

Präsenzkurs «Kommunikation»

Beim eintägigen Präsenzkurs steht die praktische Anwendung der in den E-Learning-Modulen erarbeiteten theoretischen Inhalte im Vordergrund. Die Fachpersonen simulieren gemeinsam mit Schauspielerinnen und Schauspielern konkrete Situationen aus dem medizinischen Alltag wie zum Beispiel schwierige Gespräche mit Angehörigen. Die Reaktionen werden analysiert und in Bezug auf verschiedene Vorgehensweisen besprochen.

Präsenzkurs: «Medizin & Qualität» – Pflegefachpersonen

Aufbau und Inhalt des Präsenzkurses:
Tag 1: Schwerpunkt Spendererkennung und Hirntoddiagnostik mit Übungsfällen und Simulationen in kleinen Gruppen
Tag 2: Schwerpunkt Spenderbehandlung mit Übungsfällen, Präsentationen zu Organentnahme und Organspende nach Herz-Kreislauf-Stillstand-Programm (DCD).