Share Mail Print

Die etwas andere Corona-Geschichte.

In der Mathematik ist die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten A und B immer eine Gerade. Im Leben aber kann diese Verbindung manchmal ein ziemlicher Zickzack sein, das musste Sébastien erfahren. Punkt A: Vor vier Jahren erhielt Sébastien die Diagnose Kardiomyopathie, eine unheilbare Herzkrankheit. Punkt B: Sébastien, wie er heute vor uns steht, mit einem Spenderherz, gesund und lebensfroh. Dazwischen liegt eine schwierige Zeit, ein Auf und Ab. Man merkt im Gespräch mit Sébastien aber schnell, dass er ein Macher ist, jemand, der Herausforderungen beim Schopf packt.

Die erste Hürde: Der zweifache Vater musste die Hiobsbotschaft seiner Familie überbringen. «Es war für alle sehr schwer», sagt er rückblickend. Der Schock sei aber schnell der Unterstützung gewichen. Seine Frau, seine Tochter, sein Sohn und seine Eltern, sie alle hätten ihm den Rücken gestärkt. Dafür ist Sébastien ihnen dankbar. Dieses Gefühl hat er auch seinem Spender gegenüber: «Ich bin sehr dankbar für mein neues Leben.»

Hört man diese Worte, so kommt man nicht umhin, auf die Wochen des Lockdowns zurückzublicken. Wie haben wir uns aufgeregt. Weil wir uns nicht mehr so bewegen konnten wie bisher. Weil es eine Schlange gab beim Einkaufen. Weil man nicht mehr auswärts essen konnte, zuhause bleiben musste. Und wie lächerlich erscheint das, verglichen mit Sébastiens Geschichte. Mitten in der Coronavirus-Pandemie, während wir zuhause sassen und uns über eingeschränkte Freiheiten ärgerten, bekam Sébastien den Anruf: ein Spenderherz, endlich.

Sébastien hat vier Jahre durchgebissen und damit eine Entscheidung für das Leben getroffen. Das hat auch sein Spender, indem er sich für eine Organspende entschieden hat. Auch Sébastien würde seine Organe spenden. Das entspricht seiner positiven und demütigen Lebenseinstellung und damit möchte er seine Dankbarkeit gegenüber dem Spender ausdrücken.

 

Sich für oder gegen die Organspende entscheiden, ist eine Entscheidung für das Leben. Halten Sie hier Ihren Entscheid im Nationalen Organspenderegister fest und sorgen Sie für Sicherheit, Klarheit und Entlastung.

>> Jetzt eintragen