Die Bauchspeicheldrüse

Die Bauchspeicheldrüse liegt quer im Mittelbauch zwischen Milz und Leber, hinter dem Magen. Ihre Ausgänge münden in den Dünndarm. Das Organ produziert Verdauungssäfte, die in den Dünndarm abgegeben werden. In der Bauchspeicheldrüse befinden sich auch die sogenannten Langerhans‘schen Inselzellen, welche die Hormone Insulin und Glucagon produzieren, die den Zuckerhaushalt im Körper regulieren.

Krankheitsbilder, die zu einer Transplantation führen können

Durch die Transplantation einer gesunden Bauchspeicheldrüse kann die externe Insulinzufuhr bei Diabetikern reduziert oder sogar eingestellt werden. Der Körper kann den Blutzuckergehalt wieder selbständig regulieren. Die Bauchspeicheldrüse kann als ganzes Organ transplantiert werden, in anderen Fällen können nur die Inselzellen transplantiert werden.