Die Leber

Die Leber ist das zentrale Organ des gesamten Stoffwechsels des Körpers und wiegt ca. 1,5–2 kg. Sie befindet sich im rechten Oberbauch und ist in zwei Hauptlappen und mehrere Segmente unterteilt. Die wichtigsten Aufgaben der Leber sind die Produktion von Eiweissstoffen wie Albumin, das häufigste Blutprotein, die Verwertung von Nahrungsbestandteilen und die Gallenproduktion. Letztere dient dem Abbau und Entgiftung mehrerer Stoffe wie zum Beispiel Medikamente und Giftstoffe. Die Leber ist zudem für die Produktion gewisser Gerinnungsfaktoren zuständig.

Die Leber ist sehr gut durchblutet und wächst innerhalb kurzer Zeit wieder auf ihre Normalgrösse an. Deshalb können meist Teile der Leber transplantiert werden. Das Organ kann bis ins hohe Alter entnommen und transplantiert werden.

Krankheitsbilder, die zu einer Transplantation führen können

Folgende Erkrankungen können zu einer Einschränkung oder Ausfall der Leberfunktion führen: Hepatitis B und C, angeborene Lebererkrankungen, Autoimmunkrankheiten, Lebertumore, Vergiftungen durch Medikamente oder Pilze sowie chronischer Alkoholkonsum.