Die Nieren

Die Nieren scheiden via Urin Endprodukte des Stoffwechsels und Giftstoffe aus dem Körper aus und regulieren den Wasserhaushalt und den Säure-Basen-Haushalt. Sie produzieren zudem Hormone für die Blutbildung und die Regulierung des Blutdrucks.

Krankheitsbilder, die zu einer Transplantation führen können

Ein Ausfall der Nierenfunktion (Niereninsuffizienz) kann mit der sogenannten Dialyse (Blutwäsche) überbrückt werden. Die Patienten müssen sich  dreimal pro Woche einer mehrstündigen Dialysesitzung unterziehen: die Belastung, die Abhängigkeit und eventuelle Komplikationen  stellen für die Betroffenen eine grosse Herausforderung dar. Eine Transplantation kann diese Aspekte und die Lebensqualität nachhaltig verbessern. Transplantiert wird entweder die rechte oder die linke Niere des Spenders in den Unterbauch des Empfängers, wobei die kranken Nieren in der Regel im Körper verbleiben.