Breadcrumb Navigation
Share Mail Print

News (in German)

  • 15.10.2018

    Egal ob JA oder NEIN. Dein Eintrag schafft Klarheit. SO ODER SO

    Vom 19. bis 28. Oktober 2018 unterstützen die Schweizer Profi-Klubs sowie die Ligasponsoren die Lancierung des digitalen Nationalen Organspenderegisters von Swisstransplant. Die Swiss Football League und die beteiligten Klubs und Spieler rufen im Rahmen ihrer Themenwoche alle Fussballfans und Zuschauer dazu auf, sich mit dem Thema Organ- und Gewebespende auseinanderzusetzen, einen persönlichen Entscheid zu treffen und diesen als Zustimmung oder Ablehnung im Register festzuhalten.

    Zur Medienmitteilung

    Link zu allen Kurzvideos der SFL Themenwoche: www.sfl.ch/so-oder-so

    Link zum Organspenderegister www.organspenderegister.ch

  • 28.09.2018

    Swisstransplant lanciert das Nationale Organspenderegister

    Ab heute kann der Entscheid, ob man seine Organe und Gewebe spenden will oder nicht, im Nationalen Organspenderegister festgehalten werden. Swisstransplant stellt dafür eine Datenbank bereit. Damit entsteht eine zeitgemässe Alternative zur Organspende-Karte mit dem Vorteil, dass der Entscheid im Gegensatz zur Karte jederzeit auffindbar ist. Ein Eintrag ins zentrale Organspenderegister ist freiwillig, kann jederzeit geändert werden und sorgt bei Angehörigen für Gewissheit, im Sinne der verstorbenen Person zu handeln.

    Mehr Infos für Medienschaffende unter «Medienkonferenz»

    Mehr Infos zum «Nationalen Organspenderegister»

    Hier geht’s direkt zum Organspenderegister

  • 17.07.2018

    Im zweiten Quartal 2018 kam es im Vergleich zum letzten Quartal zu einem Rückgang der Anzahl Spender. Trotzdem ist das Spenderaufkommen im zweiten Quartal im Durchschnitt gleich hoch wie im letzten Jahr. Gesamthaft wurden 35 postmortale Organspender registriert, davon acht im Hirntod nach Herz-Kreislaufstillstand (DCD-Spender).

    Der Durchschnitt der transplantierten Organe pro postmortale DBD-Spende lag bei 3.6 Organen*. Dieser Wert ist im Vergleich mit den Vorperioden leicht angestiegen. Insgesamt wurden 125 Organe (davon 13 importiert) an Personen auf der Warteliste transplantiert. Trotz des tieferen Spendeaufkommens in diesem Quartal blieb die Anzahl Personen auf der Warteliste konstant. Es befinden sich 3 Personen mehr auf der Warteliste als im Vergleich zum letzten Quartal.

    Download:

    Archiv:

    *DBD = Spender im Hirntod / DCD = Spender im Hirntod nach Herz-Kreislaufstillstand