Breadcrumb Navigation
Share Mail Print

News (in German)

  • 14.01.2020

    Die Schweizerische Nationale Stiftung für Organspende und Transplantation Swisstransplant verzeichnet für das vergangene Jahr 157 Organspenderinnen und -spender. Ende 2019 warteten 1’415 Personen auf ein lebensrettendes Organ. Gut ein Jahr nach Lancierung des Nationalen Organspenderegisters haben sich rund 80'000 Personen eingetragen. Die Organspende-Initiative und der indirekte Gegenvorschlag des Bundesrats rückten das Thema Organspende politisch in den Fokus. Zudem wird die Schweiz 2020 mit PD Dr. med. Franz Immer, Direktor Swisstransplant, erstmals das Präsidium des Europäischen Komitees für Organtransplantation des Europarates übernehmen.

    Downloads:

    - Medienmitteilung
    - Grafik Anzahl verstorbene Organspenderinnen und -spender 2015–2019
    - Grafik Vergleich Warteliste und Transplantationen 2019
    - Symbolbild Nationales Organspenderegister

    Weiterführende Informationen:

    - Organspenderegister

  • 02.12.2019

    Passend zur Adventszeit dreht sich im aktuellen Magazin alles um Geschichten. So erzählt unser ehemaliger Stiftungsrat Prof. Dr. med. Walter Weder im Interview vom Druck vor seiner ersten Lungentransplantation, der allerersten in der Schweiz überhaupt. Mirjam Widmer schildert eindrücklich, wie es ist, nach langem Leiden mit einer neuen Lunge aufwachen und beschwerdefrei atmen zu dürfen. Nadia Balcon erläutert, wie sie sich gemeinsam mit ihrem Vater und ihrem Bruder im Sinne ihrer Mutter dafür entschied, der Organspende zuzustimmen und Dr. med. Christian Brunner, Leiter des Organspende-Netzwerks Luzern, erklärt, wie das Angehörigengespräch im Idealfall verlaufen sollte und was die grössten Herausforderungen im Spitalalltag sind. Der offene und transparente Austausch mit den Angehörigen ist äusserst wichtig. Während den kommenden Festtagen sind unsere Gedanken auch bei all den Familien, die jemanden verloren haben, der mit seiner Organspende einem anderen Menschen geholfen hat.

    Download: Swisstransplant Nr. 41 als PDF

    Weitere Magazine

  • 14.10.2019

    At this year’s plenary session of the European Committee on Organ Transplantation in London, delegates elected Franz Immer as the new Chair of the committee. This is the first time Switzerland has chaired the committee.

    “In my role as the Chair of the committee, for the next two years, I will focus on fostering the sharing of knowledge between organizations and experts, and on maintaining and improving standards in organ transplantation”, explained Franz Immer. The European Committee on Organ Transplantation (CD-P-TO) is a centralized platform for coordinating European cooperative efforts in organ donation and organ transplantation. The committee promotes non-remunerated organ donation, combats organ trafficking and fosters the development of quality and safety standards in the field of organ transplantation. After his election to the post, Franz Immer said: “It is a great honour for me to accept this responsibility as the new Chair.”

    The CEO of Swisstransplant has been active at the CD-P-TO since 2014 as the Swiss delegate. Four years ago, together with the committee, he organized the “Walk against organ trafficking”, in order to take a stand against organ trafficking and show support for the Council of Europe Convention against Trafficking in Human Organs. Franz Immer is taking over from fellow member country Spain, which has chaired the committee for the last two years.

    The CD-P-TO monitors and coordinates the work of the Council of Europe in the areas of organ transplantation and transplantation of tissues and cells. The committee is made up of internationally recognized experts from 46 member states, including representatives of non-governmental organizations.