Breadcrumb Navigation

Medienmitteilungen von Swisstransplant

Eidgenössische Volksinitiative «Organspende fördern – Leben retten»

Eidgenössische Volksinitiative «Organspende fördern – Leben retten»

Medienmitteilung der Junior Chamber International Riviera vom 17. Oktober 2017

Die Junior Chamber International (JCI) der Riviera lanciert im Oktober 2017 die Volksinitiative zur Förderung der Organspende. Klares Ziel der Initiative ist eine Gesetzesänderung, die jeden Erwachsenen im Todesfall zum potenziellen Organspender macht – es sei denn, er hat seinen Widerspruch zu Lebzeiten in ein offizielles Register eintragen lassen. Dieses Prinzip wird auch als Widerspruchslösung bezeichnet. Diese Initiative soll dazu beitragen, die Anzahl potenzieller Spender zu erhöhen, damit – unter Wahrung der Wahlfreiheit jedes Einzelnen – so viele Leben wie möglich gerettet werden können. Der Stiftungsrat von Swisstransplant, wie auch die Experten aus den Bereichen Organspende und –transplantation unterstützen diese Initiative.

Downloads:
«Häufige Fragen /Q&A» deutsch
Präsentation deutsch
Unterschriftenbogen deutsch

Weitere Infos:
www.swisstransplant.org/volksinitiative

Junior Chamber International (JCI) der Riviera
Verein «Initiative Organspende»
Online auf «wecollect» unterschreiben

Organmangel – mit einem Fest europaweit ein Zeichen setzen

Organmangel – mit einem Fest europaweit ein Zeichen setzen

Medienmitteilung vom 31. August 2017

In der Schweiz sterben jede Woche zwei Personen, weil sie kein passendes Spenderorgan erhalten. Vor diesem Hintergrund hat der Europarat entschieden, dass der «European Day for Organ Donation and Transplantation» EODD 2017 in der Schweiz stattfinden soll. Am 9. September steht die Schweiz im Mittelpunkt. Swisstransplant will zusammen mit dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) die Öffentlichkeit sensibilisieren und Menschen mit dem Thema Organspende vertraut machen. Mit einem grossen Fest am 9. September 2017 auf dem Bundesplatz setzen wir ein wichtiges Zeichen für die die Organ- und Gewebespende. 

100’000 Spendewillige sollen bis zum Europäischen Organspendetag eine Organspende-Karte ausfüllen

100’000 Spendewillige sollen bis zum Europäischen Organspendetag eine Organspende-Karte ausfüllen

Medienmitteilung vom 4. Juli 2017

Am 9. September 2017 feiert Swisstransplant mit der Bevölkerung den «European Day for Organ Donation and Transplantation» (EODD) auf dem Bundesplatz. Unterstützt von Schweizer Bands und vielen weiteren Attraktionen, informieren Swisstransplant und das Bundesamt für Gesundheit BAG über Organspende und Transplantation. Ein Liveticker auf www.eodd2017.ch hält seit dem 1. Juni 2017 fest, wie viele Personen eine Organspende-Karte ausgefüllt haben. Denn bis zum EODD sollen sich mehr als 100’000 Menschen entscheiden, ob sie Organe und Gewebe spenden wollen. Persönlichkeiten aus dem Bereich der Organspende erzählen in Minidokumentationen ihre Geschichte. 

www.eodd2017.ch

Das Swiss Team reist mit über 2000 anderen Transplantierten an die World Transplant Games in Málaga

Das Swiss Team reist mit über 2000 anderen Transplantierten an die World Transplant Games in Málaga

Medienmitteilung 14. Juni 2017

Die 21. World Transplant Games finden vom 25. Juni bis 2. Juli 2017 in Málaga, Spanien statt. Am weltweit grössten Sportevent für Transplantierte messen sich alle zwei Jahre mehr als 2000 Teilnehmer aus rund 50 Ländern in 17 Sportarten. Auch mit dabei ist das Swiss Team mit 27 Athletinnen und Athleten.

Factsheet

Tieferes Spenderaufkommen – Mehr Patienten auf der Warteliste

Tieferes Spenderaufkommen – Mehr Patienten auf der Warteliste

Medienmitteilung 17. Januar 2017

Die Stiftung Swisstransplant setzt mit ihren Partnern alles daran, dass das Thema Organspende in der Bevölkerung sowie auf den Intensiv- und Notfallstationen der Spitäler an Bedeutung gewinnt. 85 Prozent der Schweizer Bevölkerung sind der Organspende gegenüber positiv eingestellt. Dennoch signalisieren uns die Spitäler, dass in über der Hälfte der Gespräche mit den Angehörigen der Wunsch des Verstorbenen nicht bekannt ist. Stellvertretend für den Verstorbenen einzuwilligen ist schwierig. Häufiger entscheiden sich die Nächsten in dieser emotionalen Lage deshalb gegen eine Organspende.

Leben-ist-teilen – Die neue Kampagne zur Organspende fördert den Dialog

Leben-ist-teilen – Die neue Kampagne zur Organspende fördert den Dialog

Medienmitteilung vom 6. September 2016

«Rede über Organspende!» So lautet die Botschaft der neuen Kampagne, die das Bundesamt für Gesundheit (BAG) in Zusammenarbeit mit Swisstransplant lanciert. Die Kampagne will die Menschen dazu ermutigen, ihren Willen klar zu äussern. Über 80 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer befürworten die Organspende, dennoch ist die Spenderzahl dieses Jahr gesunken. Die Angehörigen kennen den Willen der verstorbenen Person häufig nicht, denn nur eine Minderheit hat die Familie darüber informiert oder eine Spendekarte ausgefüllt. Die neue Kampagne will alle dazu anregen, über diese sensible Frage zu reden. 

www.leben-ist-teilen.ch

Neu – die digitale Organspende-Karte mit Sharing-Funktion

Neu – die digitale Organspende-Karte mit Sharing-Funktion

Medienmitteilung vom 7. Juni 2016

Die über 115‘000 Downloads zeigen, die digitale Organspende-Karte ist eine beliebte Methode, seinen Entscheid zur Organspende mitzuteilen. Neu ist die digitale Organspende-Karte in der Medical ID-App integriert, die Benutzung ist einfacher geworden. Der Entscheid zur Organspende lässt sich neuerdings auch per Mail, WhatsApp, SMS direkt den Angehörigen mitteilen.

Organspende-Netzwerke der Schweiz

Flyer 

2015: bestes Jahr für die Organspende in der Schweiz

2015: bestes Jahr für die Organspende in der Schweiz

Medienmitteilung vom 20. Januar 2016

Noch nie konnte in der Schweiz so vielen Menschen ein lebensrettendes Organ zugeteilt werden wie 2015. Mit 143 verstorbenen Spendern entsprechen diese 17,4 Spender pro Million Einwohner.

Kennzahlen 2015

Swisstransplant reagiert mit neuer Kampagne auf Bedürfnisse des medizinischen Fachpersonals und der Bevölkerung

Swisstransplant reagiert mit neuer Kampagne auf Bedürfnisse des medizinischen Fachpersonals und der Bevölkerung

Medienmitteilung vom 7. September 2015

Basierend auf den Resultaten einer repräsentativen Telefonbefragung durch das Meinungsforschungsinstitut DemoSCOPE lanciert Swisstransplant pünktlich zum Nationalen Tag der Organspende vom 19. September 2015 eine gezielte Informationskampagne zur Sensibilisierung des medizinischen Fachpersonals und der Bevölkerung.


Grafiken zur DemoSCOPE-Umfrage


Bildmaterial

Aktionsplan «Mehr Organe für Transplantationen» Organspendewesen Schweiz: Verbesserungspotenzial identifiziert

Aktionsplan «Mehr Organe für Transplantationen» Organspendewesen Schweiz: Verbesserungspotenzial identifiziert

Medienmitteilung vom 23. Juni 2015

Mit dem Aktionsplan wollen Bund und Kantone die Spenderate in der Schweiz bis 2018 auf 20 postmortale Spender pro Million Einwohner erhöhen – eine Steigerung um gut 60 Prozent gegenüber 2012. Die Stiftung Swisstransplant und ihr nationaler Ausschuss für Organspende, das Comité National du Don d’Organes (CNDO), haben im letzten Halbjahr zusammen mit den relevanten Akteuren in den Spitälern eine umfassende Analyse durchgeführt, um Verbesserungsmassnahmen zu erarbeiten. Diese werden insbesondere in den Bereichen Organisation, Kommunikation, Angehörigen-betreuung und Personal lokalisiert. Abgesehen davon sensibilisiert Swisstransplant aktiv mit zahlreichen Massnahmen für die Organspende – so wird beispielsweise die 2014 lancierte App Echo112 prominent mit dem Berner Model Monika Erb beworben.

Konstant tiefe Spenderate – Massnahmen zur Verbesserung laufen an

Konstant tiefe Spenderate – Massnahmen zur Verbesserung laufen an

Medienmitteilung vom 23. Januar 2014

Immer noch liegt die Schweiz mit ihrer Organspenderate im unteren Drittel Europas. Insgesamt wurden letztes Jahr nur gerade 117 Spender gemeldet, dies entspricht 14,4 Spendern pro Million Einwohner. Von den 117 Verstorbenen spendeten 18 Personen im Hirntod nach Herzkreislaufstillstand. Damit ist die Schweiz weit entfernt von den 20 Spendern pro Million Einwohner, die der Bund und die Kantone mit dem Aktionsplan bis 2018 erreichen wollen.

Hier finden Sie die Jahreszahlen 2014.