Betroffene in den Medien

Transplantationsgesetz: Marco (53) erhielt dank der Spenderlunge ein neues Leben

«Vor zwölf Jahren brach bei mir eine Autoimmunkrankheit namens Sarkoidose aus. Diese führte dazu, dass mein Immunsystem meinte, meine Lunge sei ein Fremdkörper, sie vernarbte völlig. Am Schluss hing ich anderthalb Jahre am Sauerstoff und hatte zuletzt noch ein Lungenvolumen von 13 Prozent. Da wurde klar, dass ich ohne Lungentransplantation sterben würde.

Christian Frey braucht eine Spendeniere

Seit Dezember steht der Churer auf der Warteliste für eine Nierentransplantation. Nur eine solche kann dem 61-Jährigen das Leben retten.

«Ich lebe dank einem neuen Herz»

Nur eine Transplantation rettete dem Berner Fabian Blatter das Leben. Andere sterben beim Warten auf ein Organ. Ein Ja zum neuen Transplantationsgesetz soll den Mangel an Spendern beheben.

«Ihr Leben zerfiel in tausend Stücke»

Covid nahm Andrea Huber den Mann und die Musik. Jetzt setzt sich die Luzernerin für die erweiterte Widerspruchslösung bei der Organspende ein.

«Organspender sterben auf dem OP-Tisch – neun Behauptungen im Faktencheck»

Die Abstimmung über das Transplantationsgesetz wirft Fragen zum Tod und dessen Zeitpunkt auf. Neun Behauptungen im Faktencheck.

«Auf fremde Organe angewiesen»

In der Schweiz stehen mehr als 1'400 Personen auf einer Warteliste und hoffen auf ein neues Organ. Ursula, Fabian und Valentin erzählen, wie es ist, wenn man warten muss, bis jemand stirbt, um selbst leben zu können.

«Ihr Leben hängt an einer neuen Leber»

255 Personen warten derzeit in der Schweiz auf eine Leberspende – Ursula Bertschy ist eine von ihnen. Und es ist eine Frage von Leben und Tod, ob sich rechtzeitig ein passendes Organ findet. 

«Dank Noah können fünf Menschen weiter leben»

Daniela (51) und Marc Paltzer (52) spendeten die Organe ihres Sohnes (†17)

«Es geht um die richtige Entscheidung am Lebensende»

Intensivmediziner Renato Lenherr führt mit Angehörigen schwierige Gespräche über die Organspende. Mit der Widerspruchslösung würde es für alle Beteiligten einfacher, sagt er.

«Organspende war meine einzige Option»

Wie nahe Leben und Tod zusammenhängen, weiss Sabrina Züger: Die 39-jährige Märchlerin hat zwei Organtransplantationen hinter sich. Ihre erste Leber bekam sie bereits als Kind

Priorität Leben retten

Ein Podium kommt zum Schluss, dass die Organspende aus jüdischer Sicht nicht nur erlaubt ist, sondern sogar ein religiöses Gebot darstellt.

Was passiert nach einem Hirntod?

Ein junger Mann verunfallt schwer und stirbt im Spital. Dürfen die Ärzte nun seine Niere entnehmen? Anhand eines fiktiven Beispiels beantwortet der Tagesanzeiger die wichtigsten Fragen zur Organspende.

Ein Niere genügt völlig für ein normales Leben

Bei der Geburt ihrer zweiten Tochter kam es bei Marion von Delft zu schweren Komplikationen. Nur eine Nierentransplantation konnte ihr Leben retten. Ihr Mann war bereit dazu.

Zwischen Zustimmung und Widerspruch

Im Mai wird darüber abgestimmt, wie die Organspende gesetzlich geregelt werden soll. Es braucht eine Entscheidung: politisch und persönlich. Eine Geschichte mit sechs verschiedenen Stimmen zu einem Thema, das viele Fragen stellt.

Das lange Warten auf ein neues Herz

Vor zehn Jahren erhielt Natascha Coppola eine Herztransplantation im Unispital Zürich. Sie musste 15 Monate auf das Organ warten.

Ein Herz und eine Leber – wenn die eigenen Organe aufgeben

Die Geschichte von zwei Männern, die heute in Thun und Heimberg wohnen und die früher nicht über den Tod nachdenken wollten. Bis sie ihm schliesslich tatsächlich begegneten.

Interview de l'humoriste Joseph Gorgoni

Il a subit une transplantation pulmonaires au CHUV.

«Ich lebe dank einem Spendeherz»

Michelle Hug empfing ein Herz. Marc Paltzer erlaubte, dass dasjenige seines Sohnes transplantiert werden darf. Die beiden sind sich einig: Jede und jeder sollte sich bewusst für oder gegen eine Organspende entscheiden.

«Sie war ein sehr lebensfroher Mensch»

Vor 14 Monaten verlor Léonie Klingenfuss ihre Mutter nach einer langen Leidensgeschichte. Nur ein neues Herz hätte Pia Klingenfuss Aussicht auf eine lange Zukunft geben können. Doch von einem Tag auf den anderen machte ihr Körper nicht mehr mit und die 47-Jährige wurde selbst zur Spenderin. Nun will ihre Tochter Léonie Aufklärungsarbeit in Sachen Organspende leisten.

«Für mich ist es einfach ein riesiges Geschenk»

Mirjam Widmer litt seit ihrer Geburt an Cystischer Fibrose, einer unheilbaren Stoffwechselkrankheit. Nach elf quälenden Monaten auf der Warteliste bekam sie eine neue Lunge – und ein neues Leben. Ihrem Spender ist sie ewig dankbar.

Die alleinerziehende Franziska B. wartet auf eine Nierenspende

Gesundheitlich ist es ein Auf und Ab. Die LZ-Weihnachtsaktion hilft ihr und ihren Kindern.

«Wir haben ein Herz»

Zu Weihnachten begann für Sarah ein neues Leben. Elf Monate nach der Organtransplantation kann die kleine Sarah wieder herzhaft lachen.

So mache ich das … Organspenden koordinieren

«Ich sage dem Toten: ‹Danke, dass Sie Leben gespendet haben.› Und wünsche eine gute Reise», sagt Stephanie Beeler, Donor Care Managerin am Universitätsspital Zürich.

Wenn man aufgibt, hat man verloren

Aber ich bin kein Mensch, der aufgibt, sagt die 58-jährige Nina aus Feuerthalen ZH gegenüber Tele Top. Sie braucht eine Spenderniere.

«Comment, de donneur potentiel, je suis passé à receveur en attente»

Donner ses organes une fois décédé est un geste simple qui sauve des vies. Guy-Daniel Baillie raconte comment il est passé de celui qui était prêt à donner à celui qui espère recevoir.

Eine Reise über den Horizont hinaus

Der in Sargans aufgewachsene Sandro Detig wird im Dezember an der Talisker Whisky Atlantic Challenge teilnehmen und den Atlantik mit einem Ruderboot überqueren – alleine. Mit seinem Projekt will er Spendengelder für Cystische Fibrose sammeln.

«Mein kaputtes Herz brachte mir die grosse Liebe»

Mara und Kevin waren dem Tod näher als dem Leben und teilten ein Schicksal als Organ-Empfänger. Das führte sie zusammen − und war der Beginn einer wunderbaren Beziehung.

«Nie mit so viel Güte gerechnet»

Nierenkrebs hat dazu geführt, dass der noch junge Gavin ein Spenderorgan braucht. Ein Hilferuf der Eltern sorgt für unverhoffte Rettung.

«Ich hatte den Sechser im Lotto»

Sascha Jaeger wächst mit einer Erbkrankheit auf, die seine Lunge stark belastet. Mit 31 Jahren steht der Schwerzenbacher vor der wichtigsten Entscheidung seines Lebens.

«Die ersten Jahre waren unsäglich hart»

SVP-Nationalrat Franz Grüter kämpft fürs neue Organspende-Gesetz. Und damit gegen seine Partei. Der Grund ist sehr persönlich: Seine Tochter hat einen Herzfehler. Jasmin ist dereinst vielleicht auf eine Spende angewiesen.

«Si je restais sur mon canapé, ce serait manquer de respect à mon donneur»

Touché par la maladie, Fabiano Paratore vit depuis l’été 2019 avec les poumons d’un autre. Pour continuer à faire vivre son donneur, il veut participer aux World Transplant Games qui auront lieu à Perth, en Australie.