Share Mail Print

Fokus COVID-19: Fachpersonen und Betroffene im Auge des Sturms

Viele wichtige Themen sind wegen der COVID-19-Pandemie in den Hintergrund gerückt – auch die Organspende und Transplantation. Im September Magazin 2020 blickt Swisstransplant zurück auf den Sturm während des Coronavirus. Insbesondere für die medizinischen Fachpersonen war es eine herausfordernde Situation. Sie schildern in eindrücklichen Erfahrungsberichten, wie sie die Zeit «inmitten des Sturms» hautnah erlebt haben. Mit der Botschaft «Eine Entscheidung für das Leben.» setzt Swisstransplant nach den vergangenen schwierigen Monaten auch ein Zeichen für das Leben und porträtiert Menschen, die sich tagtäglich für die Organspende einsetzen.

Lesen Sie die Interviews mit den Fachpersonen und die Geschichten der Betroffenen Maurice und  Simone Haefeli sowie Sébastien Delapierre.

- Siehe auch «Swisstransplant im Zeichen der Pandemie: Ein Rückblick»

Jeannine Bienz

«Es entstand eine grosse Unsicherheit: Was kommt da auf uns zu? Angst hatte ich aber nie.»

> Interview mit Jeannine Bienz

Eva Ghanfili

«Eine solche Situation mit so vielen Veränderungen und besetzten Intensivplätzen wie im Frühjahr habe ich noch nie in meinem ganzen Arbeitsleben erlebt.»

> Interview mit Eva Ghanfili

Prof. Dr. med. Paolo Merlani

«Von Ende Februar bis Mitte Juni existierte meine Freizeit praktisch nicht. Es ging nur noch um Arbeiten, Essen und Schlafen – nichts anderes.»

> Interview mit Prof. Dr. med. Merlani

Maurice

Eine Kindheit im Krankenhaus, eine erfolgreiche Transplantation, ein Leben, das Mut macht.

> Maurice' Geschichte

Simone

Ein krankes Kind, ein Kreis wahrer Freunde, eine erfolgreiche Transplantation und eine stolze Mutter.

> Simones Geschichte

Dr. med. Deborah Pugin

«Mir ist besonders in Erinnerung geblieben, dass alle das gleiche Ziel hatten: Wir behandelten die Patientinnen und Patienten, das war das Einzige, was zählte.»

> Interview mit Dr. med. Deborah Pugin

Christophe Rennesson

«Speziell in Erinnerung geblieben sind mir nicht einzelne Erlebnisse, sondern die allgemeine Solidarität und für mich persönlich die enge Zusammenarbeit mit den Ärzten.»

> Interview mit Christophe Rennesson

KD Dr. med. Peter Steiger

«Wir sind unter anderem zu absoluten Beatmungsspezialisten geworden.»

> Interview mit KD Dr. med. Steiger

Sébastien

Eine Hiobsbotschaft, ein Wille zu leben, ein erlösender Anruf während der Coronavirus-Pandemie.

> Sébastiens Geschichte