Share Mail Print

Press releases from Swisstransplant

Only in german, french and italian. French version: here.

Swiss Football League unterstützt die Lancierung des Nationalen Organspenderegisters

Swiss Football League unterstützt die Lancierung des Nationalen Organspenderegisters

Egal ob JA oder NEIN. Dein Eintrag schafft Klarheit. SO ODER SO

Medienmitteilung vom 18. Oktober 2018

Vom 19. bis 28. Oktober 2018 unterstützen die Schweizer Profi-Klubs sowie die Ligasponsoren  die Lancierung des digitalen Nationalen Organspenderegisters von Swisstransplant. Die Swiss Football League und die beteiligten Klubs und Spieler rufen im Rahmen ihrer Themenwoche alle Fussballfans und Zuschauer dazu auf, sich mit dem Thema Organ- und Gewebespende auseinanderzusetzen, einen persönlichen Entscheid zu treffen und diesen als Zustimmung oder Ablehnung im Register festzuhalten.

Link zu allen Kurzvideos der SFL Themenwoche: www.sfl.ch/so-oder-so
Link zum Organspenderegister www.organspenderegister.ch

Das Nationale Organspenderegister – damit im Ernstfall Gewissheit besteht

Das Nationale Organspenderegister – damit im Ernstfall Gewissheit besteht

Swisstransplant lanciert das Nationale Organspenderegister

Medienmitteilung vom 1. Oktober 2018

Ab heute kann der Entscheid, ob man seine Organe und Gewebe spenden will oder nicht, im Nationalen Organspenderegister festgehalten werden. Swisstransplant stellt dafür eine Datenbank bereit. Damit entsteht eine zeitgemässe Alternative zur Organspende-Karte mit dem Vorteil, dass der Entscheid im Gegensatz zur Karte jederzeit auffindbar ist. Ein Eintrag ins zentrale Organspenderegister ist freiwillig, kann jederzeit geändert werden und sorgt bei Angehörigen für Gewissheit, im Sinne der verstorbenen Person zu handeln.

Mehr Infos für Medienschaffende unter «Medienkonferenz»

Mehr Infos zum «Nationalen Organspenderegister»

Hier geht’s direkt zum Organspenderegister

Nationaler Organspendetag am 15.09.2018 – sich informieren und entscheiden

Nationaler Organspendetag am 15.09.2018 – sich informieren und entscheiden

Medienmitteilung vom 12. September 2018

Die Volksinitiative «Organspende fördern – Leben retten» der JCI Riviera (Jeune Chambre Internationale) ist kurz vor dem Ziel. Am Nationalen Organspendetag vom 15. September 2018 findet der dritte und letzte organisierte Sammeltag statt. Die Zahl der Organspenden in der Schweiz steigt weiter an – dennoch wissen mehr als die Hälfte der Angehörigen nicht über den Wunsch des Verstorbenen Bescheid. Eine Spendekarte findet man bei weniger als 10% der Verstorbenen, bei denen die Frage nach der Organspende im Raum steht. Stellvertretend in die Organspende im Sinne des Verstorbenen einzuwilligen, fällt vielen Angehörigen schwer und ist oftmals sehr belastend. Am 15. September 2018 kann man sich im Rahmen des Nationalen Organspendetags an zahlreichen Standaktionen über die Organspende informieren und zudem die Initiative der Jeune Chambre Internationale (JCI) Riviera unterzeichnen. Diese steht mit knapp 80’000 Unterschriften kurz vor dem Ziel.

Weitere Infos:
Junior Chamber International (JCI) der Riviera
Verein «Initiative Organspende»

Initiative populaire en faveur du don d’organes : trois journées nationales de collecte

Initiative populaire en faveur du don d’organes : trois journées nationales de collecte

L’initiative populaire « Pour sauver des vies en favorisant le don d’organes » a pour objectif de mettre en place le modèle du consentement présumé dans le domaine du don d’organes. Swisstransplant soutient cette initiative et travaille à cet effet étroitement avec le comité de l’initiative de la Jeune Chambre Internationale (JCI) Riviera. En tant que Fondation nationale suisse pour le don et la transplantation d’organes et de tissus, Swisstransplant tient à un débat objectif : la solution du consentement présumé apporte clarté et sécurité pour tous, pour les défenseurs du don d’organes, les indécis et les opposants. Au cours de ces trois journées nationales de collecte, nous voulons convaincre la population de soutenir cette initiative par une signature. Nous comptons ici sur le soutien des hôpitaux, des cabinets médicaux, des pharmacies, des associations et des partis.

Informations sur l’initiative et téléchargement des feuilles de signatures :
www.swisstransplant.org/fr/don-dorganes-transplantation/initiative-populaire

Plus d'informations:
Junior Chamber International (JCI) der Riviera
Association «Initiative pour le don d’organes»

Organspende: Trotz guter Zahlen bleibt noch viel zu tun

Organspende: Trotz guter Zahlen bleibt noch viel zu tun

Medienmitteilung vom 15. Januar 2018

Die Organspende und -transplantation wird von der Bevölkerung, von den medizinischen Fachpersonen und auch von der Politik mehrheitlich befürwortet.
2012 zählte die Schweiz 96 Spender, 2017 sind es bereits 145. Auch wenn die Spenderzahlen im langjährigen Vergleich langsam ansteigen, bleibt die Ablehnungsrate hoch, weil noch viel zu oft die Angehörigen den Wunsch des Verstorbenen nicht kennen. Stellvertretend im Sinne des Verstorbenen einzuwilligen, ist häufig eine grosse Belastung.

Initiative populaire « Sauver des vies en favorisant le don d’organes »

Initiative populaire « Sauver des vies en favorisant le don d’organes »

Communiqué de presse de La Jeune Chambre Internationale (JCI) de la Riviera du 17 octobre 2017

La Jeune Chambre Internationale (JCI) de la Riviera a lancé une initiative populaire en faveur du don d’organes en octobre 2017. Le but de l’initiative est de changer la loi afin que toute personne qui décède soit naturellement donneuse d'organes à moins d’avoir précisé son refus en s’inscrivant sur un registre officiel. C’est le principe du consentement présumé. Ainsi nous désirons contribuer à augmenter le nombre de donneurs potentiels afin de sauver un maximum de vies tout en respectant l’avis de chaque citoyen quant à son choix face à la question du don. Le conseil de fondation de Swisstransplant tout comme les spécialistes des domaines du don d’organes et de la transplantation d’organes soutiennent cette initiative.

Downloads:
«Les principales questions / Q&A»
Présentation en française
Liste de signatures

Plus d'informations:
www.swisstransplant.org/initiativepopulaire
Junior Chamber International (JCI) der Riviera
Association «Initiative pour le don d’organes»
Signer online sur «wecollect»

A lack of available organs – raising awareness with a Europe-wide celebration

A lack of available organs – raising awareness with a Europe-wide celebration

Press release from 31 august 2017

Each week in Switzerland, two people die while on the waiting list for a new organ because a suitable donor organ could not be found for them. Against this backdrop, the Council of Europe has decided that the European Day for Organ Donation and Transplantation (EODD) 2017 is to be held in Switzerland. On 9 September 2017, all eyes will be on Switzerland. Together with the Swiss Federal Office of Public Health (FOPH), Swisstransplant is aiming to increase awareness and familiarity among the general public on the subject of organ donation. A huge celebration on the Bundesplatz in Bern on 9 September 2017 intends to raise awareness of organ and tissue donation.

Swisstransplant wants 100,000 people to complete a donor card by European Organ Donation Day

Swisstransplant wants 100,000 people to complete a donor card by European Organ Donation Day

Press release from 9 july 2017On 9 September 2017, Swisstransplant is holding a public celebration on the Bundesplatz in Bern to mark the «European Day for Organ Donation and Transplantation» EODD. At the celebration, with support from Swiss bands and numerous other attractions, Swisstransplant and the Swiss Federal Office of Public Health (FOPH) will inform the public about organ donation and transplantation. Since 1 June 2017, a live ticker on www.eodd2017.ch is keeping count how many people have taken the decision so far and filled in a donor card. Swisstransplant hopes that, by the EODD, more than 100,000 people will decide whether they want to donate organs and tissues. Mini-documentaries have been made, profiling some of the people involved in the world of organ donation.

www.eodd2017.ch/en

Das Swiss Team reist mit über 2000 anderen Transplantierten an die World Transplant Games in Málaga

Das Swiss Team reist mit über 2000 anderen Transplantierten an die World Transplant Games in Málaga

Medienmitteilung 14. Juni 2017

Bern, 14. Juni 2017 – Die 21. World Transplant Games finden vom 25. Juni bis 2. Juli 2017 in Málaga, Spanien statt. Am weltweit grössten Sportevent für Transplantierte messen sich alle zwei Jahre mehr als 2000 Teilnehmer aus rund 50 Ländern in 17 Sportarten. Auch mit dabei ist das Swiss Team mit 27 Athletinnen und Athleten.

Factsheet

 

 

Tieferes Spenderaufkommen – Mehr Patienten auf der Warteliste

Tieferes Spenderaufkommen – Mehr Patienten auf der Warteliste

Medienmitteilung 17. Januar 2017

Die Stiftung Swisstransplant setzt mit ihren Partnern alles daran, dass das Thema Organspende in der Bevölkerung sowie auf den Intensiv- und Notfallstationen der Spitäler an Bedeutung gewinnt. 85 Prozent der Schweizer Bevölkerung sind der Organspende gegenüber positiv eingestellt. Dennoch signalisieren uns die Spitäler, dass in über der Hälfte der Gespräche mit den Angehörigen der Wunsch des Verstorbenen nicht bekannt ist. Stellvertretend für den Verstorbenen einzuwilligen ist schwierig. Häufiger entscheiden sich die Nächsten in dieser emotionalen Lage deshalb gegen eine Organspende.

Leben-ist-teilen – Die neue Kampagne zur Organspende fördert den Dialog

Leben-ist-teilen – Die neue Kampagne zur Organspende fördert den Dialog

Medienmitteilung vom 6. September 2016

«Rede über Organspende!» So lautet die Botschaft der neuen Kampagne, die das Bundesamt für Gesundheit (BAG) in Zusammenarbeit mit Swisstransplant lanciert. Die Kampagne will die Menschen dazu ermutigen, ihren Willen klar zu äussern. Über 80 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer befürworten die Organspende, dennoch ist die Spenderzahl dieses Jahr gesunken. Die Angehörigen kennen den Willen der verstorbenen Person häufig nicht, denn nur eine Minderheit hat die Familie darüber informiert oder eine Spendekarte ausgefüllt. Die neue Kampagne will alle dazu anregen, über diese sensible Frage zu reden. 

www.leben-ist-teilen.ch

Neu – die digitale Organspende-Karte mit Sharing-Funktion

Neu – die digitale Organspende-Karte mit Sharing-Funktion

Medienmitteilung vom 7. Juni 2016

Die über 115‘000 Downloads zeigen, die digitale Organspende-Karte ist eine beliebte Methode, seinen Entscheid zur Organspende mitzuteilen. Neu ist die digitale Organspende-Karte in der Medical ID-App integriert, die Benutzung ist einfacher geworden. Der Entscheid zur Organspende lässt sich neuerdings auch per Mail, WhatsApp, SMS direkt den Angehörigen mitteilen.

Organspende-Netzwerke der Schweiz

Flyer

2015: bestes Jahr für die Organspende in der Schweiz

2015: bestes Jahr für die Organspende in der Schweiz

Medienmitteilung vom 20. Januar 2016

Noch nie konnte in der Schweiz so vielen Menschen ein lebensrettendes Organ zugeteilt werden wie 2015. Mit 143 verstorbenen Spendern entsprechen diese 17,4 Spender pro Million Einwohner.

Kennzahlen 2015

Swisstransplant reagiert mit neuer Kampagne auf Bedürfnisse des medizinischen Fachpersonals und der Bevölkerung

Swisstransplant reagiert mit neuer Kampagne auf Bedürfnisse des medizinischen Fachpersonals und der Bevölkerung

Medienmitteilung vom 7. September 2015

Basierend auf den Resultaten einer repräsentativen Telefonbefragung durch das Meinungsforschungsinstitut DemoSCOPE lanciert Swisstransplant pünktlich zum Nationalen Tag der Organspende vom 19. September 2015 eine gezielte Informationskampagne zur Sensibilisierung des medizinischen Fachpersonals und der Bevölkerung.

Grafiken zur DemoSCOPE-Umfrage

Bildmaterial

Aktionsplan «Mehr Organe für Transplantationen» Organspendewesen Schweiz: Verbesserungspotenzial identifiziert

Aktionsplan «Mehr Organe für Transplantationen» Organspendewesen Schweiz: Verbesserungspotenzial identifiziert

Medienmitteilung vom 23. Juni 2015

Mit dem Aktionsplan wollen Bund und Kantone die Spenderate in der Schweiz bis 2018 auf 20 postmortale Spender pro Million Einwohner erhöhen – eine Steigerung um gut 60 Prozent gegenüber 2012. Die Stiftung Swisstransplant und ihr nationaler Ausschuss für Organspende, das Comité National du Don d’Organes (CNDO), haben im letzten Halbjahr zusammen mit den relevanten Akteuren in den Spitälern eine umfassende Analyse durchgeführt, um Verbesserungsmassnahmen zu erarbeiten. Diese werden insbesondere in den Bereichen Organisation, Kommunikation, Angehörigen-betreuung und Personal lokalisiert. Abgesehen davon sensibilisiert Swisstransplant aktiv mit zahlreichen Massnahmen für die Organspende – so wird beispielsweise die 2014 lancierte App Echo112 prominent mit dem Berner Model Monika Erb beworben.

Konstant tiefe Spenderate – Massnahmen zur Verbesserung laufen an

Konstant tiefe Spenderate – Massnahmen zur Verbesserung laufen an

Medienmitteilung vom 23. Januar 2014

Immer noch liegt die Schweiz mit ihrer Organspenderate im unteren Drittel Europas. Insgesamt wurden letztes Jahr nur gerade 117 Spender gemeldet, dies entspricht 14,4 Spendern pro Million Einwohner. Von den 117 Verstorbenen spendeten 18 Personen im Hirntod nach Herzkreislaufstillstand. Damit ist die Schweiz weit entfernt von den 20 Spendern pro Million Einwohner, die der Bund und die Kantone mit dem Aktionsplan bis 2018 erreichen wollen.

Die Jahreszahlen 2014 finden Sie hier.